Über UnsGeschäftsfelderProdukteVeranstaltungenJobs & KarrierePublikationenKontakt
    
    
    
    
    
    
    
    
Data Mining
GALA
    
    

GALA

Gewinnzerlegung und Gewinnanalyse

Die jährlich zur Berichterstattung gegenüber der BAFin zu erstellende Gewinnzerlegung in der Lebensversicherung und in der Krankenversicherung erfordert in vielen Unternehmen nach wie vor einen hohen, überwiegend manuellen Arbeitsaufwand.
Für Lebensversicherungen oder Krankenversicherungen bietet die Lantenhammer UB GmbH hierfür eine Lösung an.

Das bisher weitgehende Fehlen EDV-technischer Unterstützung bei der Gewinnzerlegung hat Gründe VU-interner Art (es sind nur wenige Mitarbeiter betroffen, daher vordergründig ungünstiges Kosten-Nutzen-Verhältnis – qualitative Verbesserungen sind für den meist nicht direkt betroffenen Entscheidungsträger wenig transparent) und Gründe in den Rahmenbedingungen (die Gewinnzerlegung wird zwischen den Unternehmen vertraulich behandelt – ein auf anderen Gebieten der Versicherungswirtschaft üblicher Austausch von Informationen und Transfer von Know-How findet hier nicht statt).
Angeregt durch Anwender von DÜVA hat Lantenhammer UB in Zusammenarbeit mit mehreren großen Lebensversicherungsunternehmen ein Softwareprodukt für den PC-Einsatz entwickelt, das die Gewinnzerlegung in zweifacher Hinsicht wirksam unterstützt:

1) Übernahme der operativen Arbeiten.

2) Komfortable Bereitstellung aller Zwischen- und Endergebnisse der Gewinnzerlegung für den Einsatz in Unternehmensplanung und Controlling.

Darüber hinaus ist das System Gewinnzerlegung eng an das Lantenhammer ISS-Produkt DÜVA angelehnt. Datenimport und -export zwischen den Systemen sind sichergestellt. Dadurch ist beispielsweise die maschinelle Erstellung der Gewinnzerlegungsnachweisungen, die der BaFin gegenüber abzugeben sind, in DÜVA ohne zusätzlichen Aufwand möglich.

Eine Ist-Aufnahme der Vorgehensweisen bei der Gewinnzerlegung, die von Lantenhammer ISS im Hause mehrerer Lebensversicherer durchgeführt wurde, hat ergeben, dass die verwendeten Verfahren zu verschieden sind, um ein einheitliches System bei mehreren Versicherern zum Einsatz bringen zu können.

Aus diesem Grund wird folgende Lösung angeboten:

Dieser Konfigurationsbereich ist nur einmalig bei der Implementierung in vollem Umfang zu durchlaufen. Danach ist er nur noch bei grundsätzlichen Änderungen relevant. Die erstmalige Einrichtung des Systems erfolgt mit Unterstützung von Lantenhammer ISS, um die Anpassung an unternehmensindividuelle Besonderheiten vollständig zu gewährleisten und den Funktionsumfang des Systems in seiner ganzen Breite zu nutzen.
Das System erlaubt dem Anwender die Durchführung der Gewinnzerlegung auf drei verschiedenen Differenzierungsebenen:

Auf Gewinnverbands- bzw. Bestandsuntergruppenebene: Das sind interne Untergliederungen der Abrechnungsverbände bzw. Bestandsgruppen. Ziel ist die Bereitstellung detaillierter Informationen für Unternehmensplanung und Controlling.

  • Auf Abrechnungsverbands- bzw. Bestandsgruppenebene: Das ist die Gliederungstiefe, die von der BaFin für die Gewinnzerlegungsnachweisungen verlangt wird.
  • Auf Gesamtgeschäftsebene. In einigen Nachweisungen ist eine Untergliederung der BaFin nicht vorgeschrieben. Sie wird daher vom System auch nicht verlangt.

 

 

 

  © 2007 Lantenhammer Consulting