Über UnsGeschäftsfelderProdukteVeranstaltungenJobs & KarrierePublikationenKontakt
    
    
SEPA
Solvency II
Risk-Management
neue Geschäftsmodelle - neue Welt
IT Asset Management
Standardisierung
IT-Controlling
Stornoprophylaxe
SOA
ITIL
Risikomanagement
life cycle
Silbermarkt
Marke
bpm business process management
customer life cycle
claims management
business intelligence
Datawarehouse
Datamining
    
    
    
    

neue Geschäftsmodelle - neue Welt

Der Weg führt zu neuen Geschäftsmodellen

Im hart umkämpften Wettbewerb nimmt der Veränderungsdruck auf die
deutschen und europäischen Versicherungsunternehmen enorm zu. VVG-
Reform und Solvency II fördern mit den Transparenzanforderungen diesen
Wettbewerb. Dies führt in nächster Zeit dazu, dass traditionelle Produkte,
Geschäftsmodelle und –prozesse neu gestaltet werden müssen.
 
Die Wertschöpfungsketten werden neu definiert
 
In den Versicherungsunternehmen verursachen diese Trends tiefgreifende
Veränderungen und stellen erhebliche Anforderungen an die effiziente
Gestaltung der Wertschöpfungsketten und Prozesse. Eine schlanke
Kostenstruktur wird in den nächsten Jahren die Kunden gewinnen. Aber
einfache Standardprodukte verlangen andere Prozessabläufe. Die Innovation
des kostengünstigen Produkts fußt auf dem ökonomischen Minimalprinzip.
Auf allen Stufen der Wertschöpfungskette lautet das Ziel, absoluter Kosten-
führer zu sein. Die IT spielt hierbei eine Schlüsselrolle. Kostengünstige Soft-
ware mit hohem Flexibilitätsgrad werden den Markt einnehmen. Die Einstel-
lung und Haltung der Akteure erfordert einen erfolgreichen Umbau und ein
nachhaltiges Change-Management in der Assekuranz.
 
Fünf Grundsätze lassen sich fixieren, die notwendig sind
 
v      Einfachstprodukte, deren Entwicklung neu gestaltet werden muss
v      Produktfunktionen und –komplexität und –vielfalt minimieren
v      standardisieren und automatisieren
v      IT- und Fachbereichskosten minimieren
v      Eigene Marke – Vertrieb low budget
 
Eine low-cost-Organisation muss genauso innovativ sein, flexibel und
nachfrageorientiert, just-in-time neue Produkte entwickeln, abbilden und
verkaufen können und Kundennutzen erzeugen, wie ein herkömmliches
Versicherungsunternehmen.
 
Die großen Versicherungsunternehmen können mit Ihren großen Stückzahlen
erheblich billiger produzieren und verwalten, wie es kleine und mittlere
Unternehmen Können. Die Entscheidung für billige Produktion und Verwaltung
steht den gezielten Zukäufen in Frage (Labeling).
Voraussetzungen für die erfolgreiche Ansprache preisbewusster Kunden sind
 
ü       Strategische Entscheidung – europäischer Markt
ü       Marktrecherche und -positionierung
ü       Industrialisierte Strukturen
ü       Low-Cost IT, Sales und backoffice