Über UnsGeschäftsfelderProdukteVeranstaltungenJobs & KarrierePublikationenKontakt
    
    
    
consumer credit
business case change
Lukrative Kunden und deren Erwartung
Elektronische Kreditakte
Risiko IT-Investition
IT-Strategie
Risiko-Management
Kreditrisiko-Management
Marktrisiko-Management
    
    
    

business case change

Das Geschäft und der Kunde ändern sich

Die Finanzwirtschaft erfährt gravierende Veränderungen:


• Gesetzliche Regularien (MaK, Basel II), Globalisierung und Spezialisierung verschärfen den Wettbewerb
• Die Komplexität der Produkte im Bereich des Investments, der Finanzierung, der Vorsorge und der Immobilien wächst
• Zins- und Provisionsmargen schmelzen bei steigenden Betriebskosten

Die Deutsche Bundesbank wird ab dem 1. Dezember 2011 die Unterstützung von EU-Standardüberweisungen (ESU) einstellen. Überweisungen innerhalb Europas können dann nur noch über die Zahlungsvariante SEPA abgewickelt werden.

Finanzinstitute begegnen diesem Wandel mit Geschäftsstrategien, die neue IT-Lösungen erfordern:

• Die extensive Nutzung von SB-Kanälen für das Standard- und Massengeschäft und hohe Automationsgrade der Leistungserstellungen (Straight Through Processing) reduzieren Aufwände
• Bankgeschäfte lassen sich über externe Spezialisten und Abwicklungszentren (Exclusive and Shared Service Providers) schneller und kostengünstiger in einem Netzwerk von Kunden, Vertrieb, Partner und Abwicklungszentren abwickeln
• Alternative Vertriebskanäle unterstützen den Vertrieb komplexer Dienstleistungen
• Banken und Sparkassen wandeln sich von passiven Dienstleistern zu aktiven Vertriebsorganisationen
• Das Customer Relationship Management fungiert als zentrales Instrument zur Kundenbindung und Neukundengewinnung

Diese Unterstützung reicht von der Beratung im Bereich Business Process Transforming und Business Re-/Engineering bis zur Bereitstellung kompletter IT-Lösungen auf der Basis von Standardkomponenten mit Individualisierung für den Einsatz im spezifischen Finanzinstitut. Als ein im Markt anerkannter Spezialist für IT-Lösungen von der Beratung über Anwendungen bis zur Systemintegration und mit den Unternehmen der Finanzwirtschaft zusammen, entstehen zukunftsweisende Vertriebs- und Transaktionssysteme für Banken und Sparkassen.

Die zentralen Themenstellungen sind: Kunden-Akquise, CRM, Bedarfsanalyse, Planung, Themen- und Produktberatung, Sachbearbeitung und Transaktionen.

Das Beherrschen dieser Themen erlaubt die Erstellung eines durchgängigen Vertriebssystems vom erstem Kontakt bis zur fallabschließenden Bearbeitung (Straight Through Processing) mit durchgängigen Daten, d.b. nichts doppelt eingeben müssen.


Der Kunde empfängt den von ihm gewünschten individuellen, besten und schnellsten Service.

Das Institut empfängt den hohen Grad von Automation bei reduzierten operativen Kosten.

Proof of Concept

 

Anhand von Beispielen der Kreditberatung, des Kreditmanagements, die fachliche Kompetenz, die Machbarkeit und wird die nahtlose Integration der elektronischen Kreditakte in die Anwendungen demonstriert.


• Bewährte Methodik für Business Transformation und Business Re- und Engineering
• Hohe Automationsgrade und fallabschließende Bearbeitungen
• Vereinfachte Systemintegration durch abgestimmte und integrierte Schnittstellen
• Verkürzte Entwicklungsprozesse durch Nutzung von Standardkomponenten
• Angepasste Standardkomponenten auf individuelle Bedürfnisse des Betreibers
• Integrierte Vertriebskanäle und Prozesse
• Jahrelange Erfahrung und Kompetenz und fachliche und technische Qualität
• Reduzierung der operativen Kosten
• Zentrale Server reduzieren die Gesamtkosten
• Freie Kapazitäten dienen der Kundenberatung und Weiterbildung