Über UnsGeschäftsfelderProdukteVeranstaltungenJobs & KarrierePublikationenKontakt
    
    
SEPA
Solvency II
Risk-Management
neue Geschäftsmodelle - neue Welt
IT Asset Management
Standardisierung
IT-Controlling
Stornoprophylaxe
SOA
ITIL
Risikomanagement
life cycle
Silbermarkt
Marke
bpm business process management
customer life cycle
claims management
business intelligence
Datawarehouse
Datamining
    
    
    
    

Marke

Marke - entwickeln, prägen, nachhaltig pflegen

Menschen neigen zur Nachahmung. Weil Marketing und neue Technologie dieses Verhalten verstärken entstehen Moden, Spekulationsblasen und Krisen immer schneller. Erkennen und nutzen Sie den Trend zum Imitieren.

Wer vor strategischen Entscheidungen steht, lässt sich oft von Erfolgen in anderen Branchen blenden. Eine aktuelle Untersuchung in der Versicherungswirtschaft zeigt, wie wichtig es ist, bestimmte Strategien empirisch zu überprüfen.

"Der Konsument ist der Boss. Du gewinnst im Laden." von Alan Lafley, P & C

Der deutsche Verbraucher ist wählerisch und wohlhabend. Wenn man seine Wünsche erfüllt, schafft man es in allen Branchen/Bereichen.

Fehlendes Profil:

Marken sind für die meisten Verbraucher austauschbar.  Managern fehlt der Mut zu eigenständiger Werbung!

Fussball hat die höchste TV-Reichweite -

Verbraucher sehen keinen Unterschied in der Marke von: 

Ältere Menschen sind die Zielgruppe der Zukunft.

In Japan hat sich diese Erkenntnis schon durchgesetzt. Mit dem traditionellen Bild von Senioren haben diese neuen Alten allerdings wenig gemein. Manager sollten sich darum hüten, bei der Vermarktung Bezug auf Alter oder Krankheit  zu nehmen. Neben den eher konservativen Denkmustern der momentan über 55-jährigen werden demnächst die ersten Babyboomer - die beurtenstarken Jahrgänge der Nachkriegsgeneration - zum Segment der älteren Menschen zählen. Mit den bisherigen Vorstellungen von älteren Menschen hat diese Zielgruppe nicht mehr viel zu tun. Es wird sogar von einer kulturellen Verjüngung der gesamten Gruppe gesprochen. Die Mensche, die heute alt sind, haben ganz andere Bedürfnisse, Einstellungen und Werte als die älteren Menschen von morgen. Die zukünftigen älteren Menschen werden als wesentlich selbstbewusster und aktiver als die heute 55-plus Generation angesehen. Somit werden die stark individualisierten Konsumwünsche der Babyboomer zukünftig den Markt für Seniorenprodukte beherrschen. Jeder Deutsche über 65 besitzt heute mehr als 160.000 Euro und ist in der Regel schuldenfrei. Ältere Menschen sind zudem konsumorientiert wie nie zuvor. Hinzu kommt, dass Senioren bis ins Hohe Alter gesund, vital und vielseitig interessiert sind. Sie wollen und können ihre Freizeit aktiv und sinnvoll gestalten.