Über UnsGeschäftsfelderProdukteVeranstaltungenJobs & KarrierePublikationenKontakt
    
    
    
    
    
    
Management
Interims-Support
Recruiting

Management

Was ist ein richtiger Manager?

Wachstum beginnt beim Management


Die wichtigste Voraussetzung für eine Expansion ist genügend Managementkapazität. Doch die meisten Firmen planen sie nicht systematisch voraus.

Optimiert das Management Prozesse im Unternehmen, bedeutet dies fast immer Personalabbau. Doch in vielen Großkonzernen sind Entlassungen nicht durchsetzbar. Warum nicht die betroffenen Mitarbeiter in neuen, wertschaffenden Aufgaben einsetzen?


Schlanke Unternehmenszentralen sind selten effizient und meist unbeliebt. Ein neues Konzept macht die Zentrale zum gefragten Berater und Karrieresprungbrett. Ein subtiler Ausleseprozess entscheidet darüber, wer CEO wird und wer nicht. Fähigkeiten, die noch ausgereicht haben, um in die engere Wahl zu kommen, genügen für die letzte Stufe nicht mehr. Viele Führungskräfte haben vergessen, was der eigentliche Zweck des Unternehmens ist, für das sie arbeiten. Finden sie die richtige Balance zwischen ökonomischer Wohlfahrt, Legitimität und kollektiver Identität, verhelfen sie ihrer Firma wieder zu mehr Wachstum. Zwischen 1983 und 2001 steigerte die britische Bank Lloyds TSB ihre Marktkapitalisierung um das 40fache - hauptsächlich durch die Konzentration auf ihr Kerngeschäft und den Verkauf von Beteiligungen. Doch etwas anderes kam hinzu: Der Vorstandsvorsitzende hat den Wandel der Unternehmenskultur kräftig vorangetrieben.



Ohne gesellschaftliche Akzeptanz überlebt kein Unternehmen. Das erforderliche Vertrauen und Wohlwollen gegenüber der eigenen Firma muss sich das Management hart erarbeiten. Langfristige Personalpolitik ist heute überlebenswichtig: Wegen der demografischen Entwicklung könnten Topmanager und Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt in einigen Jahren Mangelware sein. Jetzt ist daher der richtige Zeitpunkt, das Wissen Ihrer erfahrenen Leute an Jüngere weiterzugeben, damit es nicht verloren geht. Bei der Leistung Ihrer Spitzenkräfte gilt es zudem, auf Beständigkeit zu achten.


Veränderte Hierarchien, steigende Komplexität im Alltag, höhere Anforderungen bei der Kundenorientierung - mittlere Manager müssen ihre Rolle im Unternehmen neu bestimmen. Nur wer ein ganzes Bündel von Kompetenzen beherrscht, kann dieser wichtigen Führungsaufgabe gerecht werden.
Haben Sie das Zeug zum Chef?
Nur wer bereit ist, gezielt an sich zu arbeiten, wird seine beruflichen Ziele verwirklichen. Die individuelle Stärken und Schwächen machen den Menschen aus. Stellen Sie sich der Herausforderung.  

Überdurchschnittlich erfolgreiche Manager zeichnen sich nicht nur durch überzeugende Fachkompetenz aus. Sie zeigen auch besondere Souveränität im persönlichen Verhalten.

 

Zu den wichtigsten Qualitäten von Führungskräften zählen Flexibilität, Belastbarkeit, soziale Kompetenz, Durchsetzungskraft, Selbstdisziplin, Eigeninitiative, Entschlusskraft und Selbstvertrauen. Diese Schlüsselqualifikationen sind nicht an Universitäten zu erwerben; sie werden durch Erfahrungslernen geformt und lassen sich gezielt trainieren.